Am Samstag, den 14. November 2015 um 11:00 Uhr wurde der 8. Hoppenhaupt-Lauf in Kötzschen von Peter Lipinski gestartet. 84 Teilnehmerinnen und Teilnehmer zwischen etwa sechs und 80 Jahren machten sich radelnd, joggend oder gehend auf den 6,5 km langen Rundkurs nach Reipisch  und zurück. Unterwegs wurde "Geschwindigkeit" herausgenommen durch Aufenthalte an der Beunaer Hoppenhaupt-Kirche, wo Glühwein und heißer Tee ausgeschenkt wurde und durch die vorzügliche Bewirtung durch den Reipischer Heimatverein mit phantastischen Plätzchen, Schmalzstullen und Getränken am Platz der Generationen.

Zum Abschluss dieses Laufs, an dem jeder kostenlos teilnehmen kann, der sich in die Starterliste einträgt, gab es bei Kartoffelsuppe mit Bockwurst und Glühwein auf dem Gelände des SV Lindner in Kötzschen die Auslosung von zehn Preisen unter den Teilnehmern. Die Preise wurden von den drei veranstaltenden Vereinen, dem Kötzschener Heimatverein, dem IFV Wiederaufbau Hoppenhaupt-Kirche Beuna und dem Reipischer Heimatverein, eingeworben und dem Veranstalter zur Verfügung gestellt.

Bei der nächsten Auflage dieser rundum gelungenen Veranstaltung ist zu bedenken, ob die Geher (nordic walker) nicht ca. 15 bis 30 Minuten früher als die anderen TeilnehmerInnen auf die Strecke geschickt werden können. Dadurch verringert sich die Wartezeit und im November ist der Wettergott nicht immer so gnädig...